Dienstag, 19. September 2017

fluffiger Hefezopf mit frischer Marmelade

Im Herbst ist die Zeit, in der ich sehr gerne backe. Da packt mich regelrecht ein Fieber...


Da lieb ich es, wenn es im Haus nach frischem Kuchen duftet und der Ofen die Küche erwärmt. Daher darf zu dieser Jahreszeit ein Hefezopf nicht fehlen.

Diese Zutaten braucht ihr für den Hefezopf
250 g Milch
1 Würfel Hefe
25 g Butter
20 g Zucker
600 g Mehl
1 TL Salz
60 g Weißwein
60 g Zucker


Milch, Hefe, Butter und Zucker in den Mixtopf geben und 2,5 Min. / 37 °C / Stufe 2 erwärmen. Anschließend Mehl, Salz, Weißwein und Zucker dazugeben und 3 Min. / dough mode kneten


Teig in eine Schüssel geben und 1 Stunde zugedeckt gehen lassen. Danach drei ca. 50 cm lange Stränge zu einem Zopf flechten und diesen auf ein mit Backpapier belegtes oder gefettes Backblech geben. Zopf mit verquirltem Ei bestreichen und mit Hagelzucker und Mandelblättchen bestreuen.


Man kann auch Zucker in Wasser aufgelösen, hat den gleichen Effekt. Weitere 30 Min. gehen lassen.
Ich hab ihn gehen lassen, bis er das Blechende erreicht hatte oder doppelte Größe hatte. So wird er schön fluffig.

Bei 180 °C Umluft ca. 25-30 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.


Mit frischer Marmelade und Tee ein absoluter Genuss. Lasst es euch schmecken.

Mittwoch, 13. September 2017

Fluffiger Streuselkuchen mit Sekt....

Heute gibt es seit langem mal wieder ein Rezept für euch von mir. Das Wetter draußen lädt ja wieder zum Backen ein. Die Idee habe ich von einer Kollegin und für euch habe ich es für den Thermomix umgeschrieben.


An Früchten könnt ihr nehmen, was die Kühltruhe oder der Garten gerade hergibt. Ich habe eine Hälfte mit Zwetschgen belegt und eine mit Johannesbeeren.


Zutaten:
4 Eier
200g Zucker
1 Piccolo/Sekt
450g Mehl
1 Pk Backpulver
100g Sonnenblumenöl
Alles sind ca. Angaben, da es sich beim original Rezept um ein Tassenrezept handelte. Diese fallen ja bekanntlich unterschiedlich aus.

Alles zusammen in den Mixtopf und auf St. 3/30 sek. verrühren.


Den Ofen auf 180° Heißluft vorheizen und das Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig darauf verteilen. Obst nach belieben drauflegen. Das ganze in den Backofen und ca. 15 Min vor backen.


Streusel aus folgenden Zutaten herstellen:
130g Butter kalt in Stücken
200 g Mehl
100 g Zucker

Die Zutaten zusammen im sauberen Mixtopf 20sek./St. 4/ Linkslauf mixen. Es wird sehr feinkrümelig.


Nach den 15 min Backzeit mit den Fingern Streusel formen und über den Teig geben. Das ganze dann nochmal ca. 10-15 min im Ofen backen, bis er eine hellbraune Färbung erhält.


Nach der Backzeit noch mit Puderzucker bestreuen und nach Wunsch verzieren.

Und dann wünsche ich euch einen guten Appetit.

Donnerstag, 7. September 2017

Der Herbst ist nahe......

Der Herbst zieht ein. Den will ich nutzen um im hinteren Gartenteil den ehemals weißen Steinbelag auszutauschen und in einen grünen Teppich zu verwandeln.


Eigentlich hatten mir die weißen Steine sehr gefallen. Leider waren sie gefühlt nur einen Tag weiß. Trotz Unkrautfolie musste ich die letzten Jahre hier ständig hartnäckiges Unkraut jäten.


Daher stand für mich schon letztes Jahr fest. Der Schandfleck muss wieder weg. Keine Lust mehr ständig die Blätter aufzulesen und zu sieben. Und das schon vor dem Herbst.


Als ich diese Vase das erste Mal sah, war ich verliebt. Und nun bekam ich den Auftrag sie mit Inhalt zu füllen. Und bevor ich sie ausgeliefert habe, musste ich noch schnell ein paar Bilder für euch machen.


Der Gärtner ist schon bestellt und soll dort Rollrasen verlegen. Der Pool wird winterfest gemacht und das Wasser darin soll zum Gießen verwendet werden.


Wie ihr sehen könnt ist der Rosenpavillion am Überwuchern und die Äste reichen fast bis zum Gartenhaus. Ich werde versuchen es darüber wuchern zu lassen.


Eigentlich hätte ich hier auch gerne noch einen Zaun. Kann mich aber nicht zwischen einem Cottage Staketenzaun oder einem weißen Friesenzaun entscheiden.


Denn eigentlich bräuchten die Rosen, die hier wachsen eine Wachshilfe. Habe ein paar Rank Hilfen aufgestellt und schneide sie regelmäßig zurück, um sie im Zaum zu hallten.


Dieses Jahr hatten wir den Zünsler im Garten und ich ahnte schon schlimmes, denn ich habe mehr als 200 Buchspflanzen. Aber es reichte einmal spritzen und tägliches Ablesen und Kontrolle. Der ganze Buchs ist kerngesund und treibt nach dem letzten Schnitt wieder toll aus.


Demnächst werden sich die Blätter wieder bunt färben und abfallen und die dunkle Jahreszeit liegt dann vor uns. Und wisst ihr was, ich freu mich drauf, auf Karminfeuer und Kerzenschein und gemütliche Abende.
 
 
Außerdem warten wieder tolle Projekte auf mich, die mir im Sommer zu schade sind umzusetzen. Da nutze ich lieber das tolle Wetter für andere Dinge.

Donnerstag, 31. August 2017

Kurze Grüße aus dem Whitegreyhome

ihr Lieben, ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich den Sommer genieße. Es ist schön von euch zu hören und das ihr mich hier vermisst. Aber irgendwann ist auch der schönste Sommer vorbei.


Einfach in den Pool liegen und nichts tun. So viel bleibt liegen, weil ich gefühlt Urlaub daheim mache. In ein paar Tagen schrumpft unsere Familie. Was sicher sehr schwer wird. Aber bis dahin gibt es noch viel zu erledigen.


Viele Gäste besuchen uns zur Zeit und leisten uns Gesellschaft oder nehmen Abschied. Ob zum Cocktail trinken, grillen oder zur Poolparty, da ist für jeden was dabei. Die lauen Sommerabende müssen ausgenutzt werden.


Die viele Sonne hat meinen Rosen nochmal einen Haufen Blüten geschenkt. So kann ich immer wieder neue Sträuße oder Kränze anfertigen. Das tut den Augen und dem Herz gut.


Es ist viel passiert die letzten Wochen. Auch große Schicksalsschläge gab es in unserem Umfeld. Daher will ich umso mehr mein Leben genießen und dankbar sein, für das was ich habe.
Also bis bald. Eure Debby

Freitag, 18. August 2017

Wie die Küche im August duftet

In meiner August Küche duftet es nach Lavendel. Den habe ich ins Haus geholt.
Aber eigentlich spielt er zur Zeit nur die Nebenrolle, denn habt ihr es entdeckt?

Meine Küche im August kann ich euch sehr gerne zeigen, es gibt die ersten Bilder davon.

*Sponsored Post/Werbung


Meine Instagramer und Facebook Fans haben schon entdeckt, warum ich seit einiger Zeit hier durchs Haus hopse und mich wahnsinnig freue. Ja, meine beadboards sind eingezogen.


Mit diesem Post zeige ich euch das erste Zimmer mit der neuen Wandverkleidung im Amerikanischen Stil. Wir haben die beadboards auch in der Garderobe, Vorratsraum, Treppenhaus und Flur montieren lassen.
 

Ein langgehegter Traum wurde nun in die Tat umgesetzt. Sie verleihen unserem Zuhause nun einen wunderschönen Landhauslook.


Das große WWW hat mich vor längerer Zeit zu einer wundervollen Möglichkeit einer tollen Wandverkleidung geführt, als ich auf der Suche nach Umbaumaßnahmen für unseren neuen Wohnstil stolperte. Eine Holzverkleidung auf MDF Platten, die direkt auf den Rigips verklebt werden können.


Beadboard sind ein wichtiges Element des aktuellen Landhaus-Einrichtungsstils und deshalb aus der amerikanischen, englischen und skandinavischen Einrichtungsbranche nicht mehr wegzudenken.
So schade, das vor 20 Jahren noch nicht diese Möglichkeiten bestanden. Als das WWW erst in den Anfängen war und hier auf dem Land niemand vom amerikanischen Wohnstil  etwas wusste.


Die Grundelemente sind die 1,22 Meter breiten Füllungen, in deren Oberfläche das Nut- und Federprofil gefräst wird. Sie stehen in verschiedenen Höhen zur Verfügung, so dass praktisch jede Höhe der Wandverkleidung dargestellt werden kann. Für wandhohe Verkleidungen oder für den Zuschnitt an Treppenaufgängen stehen Paneele bis zu 3,05 Meter Höhe zur Verfügung.
 

Zu dem System gehören außerdem zwei verschieden hohe Abschlussleisten, sowie der Handlauf und eine Hohlkehle, mit denen sich verschiedene obere Abschlüsse und zwei verschiedene Sockelhöhen beliebig kombinieren lassen.
Die Fräsung ist in unterschiedlichen Fugen und Breiten erhältlich.
 

Um uns ein bisschen Vorgeschmack auf die bevorstehenden Umbaumaßnahmen zu geben, haben wir von Beadboard.de einen Koffer mit Mustern erhalten. Immer wieder bin ich damit durchs Haus und habe unterschiedliche Varianten ausprobiert.


Langsam kommen wir dem Schwedenhaus immer näher, denn wir haben viele Teile unserer Wände mit Beadboards verkleiden lassen. Und wenn wir im Erdgeschoss mit der Verwandlung fertig sind, werden wir im Obergeschoss weiter machen.


Noch sind die Wände nicht lackiert. Es fehlen noch Details und weitere Vorarbeiten, bis wir mit dem Endgültigen Ergebnis fertig werden. Besonders im Treppenhaus war es wichtig die originalen Beadboards zu nehmen, denn mit einer herkömmlichen Unterkonstruktion wäre der Aufbau zu dick geworden um es hinter der Treppen direkt an der Wand laufen zu lassen.


Bisher haben wir den Beadboard Look schon an anderen Stellen im Haus im DIY Projekt umgesetzt. Aber eins kann ich euch sagen, den Unterschied sieht man als Laie sofort. Daher weiß ich inzwischen, das ich nicht mehr ohne die Originalen arbeiten werde.
Sobald wir die Details fertig haben, werde ich euch wieder ein tolles Vorher Nachher zeigen.


Bis dahin möchte ich mich schon mal sehr herzlich bei Familie Weilke von Beadboard für die tolle Zusammenarbeit und Montage bedanken. Tolles Team, das hier für ein paar Tage in unserem Haus für eine so tolle Verwandlung gesorgt hat.

* Sponsored by BEADBOARD

Ihr habt verpasst, wie die Küche mal ausgesehen hat? Die komplette Verwandlung könnt ihr hier nachschauen Klick

Freitag, 11. August 2017

Woran du erkennst, das du Teenager im Haus hast

Seit ein paar Wochen genieße ich meine Auszeit mit den Teenies und dabei durfte ich in den letzten Jahren folgende Dinge erkennen:

Hier kommen meine 20 nicht immer ganz so ernstgemeinten Tipps das Teenies im Haus sind.


1. Die Beschallung durch die tiefen Bässe ist auf der Straße zu hören. Eine Party bei den Nachbarn angemeldet werden sollte.

2. Wenn jemand das Badezimmer betritt und duschen geht, erkennt man daran, das das Haus aufgrund der Beschallung, die dazu benötigt wird, zu vibrieren anfängt.

3. Du endlich das Loch in deinem Geldbeutel gefunden hast, dein Sparvorhaben über Jahre scheitert, da immer irgendwo eine offene Hand lauert.

4. Die Klamotten nicht mehr im Laden passen müssen, da sie Zuhause passend gemacht werden.



5. Die Klamotten dringend und unbedingt erworben werden müssen, um in einem halben Jahr später im Altkleidersack zu verschwinden.

6. Du um 20.00 Uhr keinen Feierabend mehr hast und die Kinder dir Gute Nacht sagen kommen, wenn du schon im Bett liegst.

7. Du niemals in dieser Phase bauen solltest, denn wer braucht schon neue Böden, Türen, Gartenanlagen, Wintergarten, Stellplätze, wenn man doch nie was zum Anziehen hat oder ständig verreisen will.


8. Du mit deinem Partner niemals lauter als Flüsterton reden solltest, immer gleicher Meinung sein solltest, dauerhaft händchenhaltend oder kuschelnd auf dem Sofa verbringen solltest, da ansonsten eine Ehekrise diagnostiziert wird.

9. Du deinen Mann im Urlaub bespaßen musst, was sonst immer die Kinder übernommen haben!

10. Du plötzlich nach einem größeren Sofa Ausschau halten solltest und keine Fernbedienung mehr zu sehen bekommst!



11. Du die einzige bist, die ihr Kind nicht beim Freund/Freundin schlafen lässt.

12. Die einzige bist, die alles verbietet. Und andere Mütter die perfekteren Mütter sind, die alles richtig machen und immer ja sagen.

13. Der Kühlschrank ist ein Tag nach dem Einkauf wieder leer.





14. Du musst zwei mal am Tag warm und frisch ein 3 Gänge Menü kochen, möglichst mit Bioprodukten und Dinkel und Fair Trade.

15. Wenn du gekocht hast, ist plötzlich keiner da, war bei Mc Donalds oder hat keinen Hunger

16. Du die einzige Mutter bist, die gegen Ganztagsschule ist.


17. Du die einzige Mutter warst, die ihrem Kind selbst das Schwimmen beigebracht hast.

18. Du nicht mehr weißt, wie die Klassenlehrer heißen.

19. Du in der Schule keine Auskunft mehr über dein Kind bekommst, weil es schon 18 ist.

20. Nummernschild abschrauben und Wlan abschalten, die einzige Konsequenz ist, die Wirkung zeigt.


Diese Liste ließe sich erweitern.

Alle, die hier schon durchgegangen sind, kennen diese Phänomene sicherlich!

Dienstag, 1. August 2017

Tipps zum Schlafzimmer

Ich gebe zu, die Blogauszeit gefällt mir sehr gut.
Im Juni zwei Post, im Juli zwei Post und im August vermutlich drei Post.
Dann hoffe ich ab September wieder voll und ganz für euch da zu sein.
 
Am Ende des Post könnt ihr übrigens die Blogcandy Gewinnerin nachlesen.
 

Heute zeige ich euch einen Blick in mein Schlafzimmer.....


In vielen Häusern und Wohnungen ist das Schlafzimmer noch immer einer der größten Räume. Warum eigentlich? Kleinere Schlafzimmer sind nicht nur gemütlicher, sondern nutzen den Platz auch effizienter.


Das Schlafzimmer sollte ein Ort der Gemütlichkeit sein. Auch hier bin ich dem Farbkonzept treu geblieben. Weiß grau und ein bisschen Naturlook.


Wie wäre es den Raum zu tauschen, das kleine Gästezimmer zum Schlafzimmer machen und sich über ein großzügigeres, vielseitig nutzbares Zusatz-Zimmer freuen.


Wer neu baut, sollte sich überlegen, ob das Schlafzimmer wirklich 30 m2 braucht oder ob nicht die Hälfte reicht. Den gewonnen Platz lieber dem Wohnbereich zuschlagen oder einen begehbaren Kleiderschrank schaffen


Ja den Kleiderschrank den ihr hier seht, würde gerade mal für die Jackensammlung meines Mannes ausreichen oder für seine ganzen Schuhe. Denn bei uns hat der HDH doppelt soviel Klamotten wie die Dame des Hauses.


Sobald die Kinder ausgezogen sind, werden wir mit unserem Schlafzimmer wieder umziehen. Dann werde ich mich auch nach neuen Kleiderschränken umsehen, denn im Moment sind sie etwas zusammengewürfelt.


Ich hoffe euch dann wieder schöne Bilder und passend zum Rest vom Haus, einen Blick in mein Schlafzimmer zeigen zu können.


Denn wer sich bei mir auskennt, weiß, das obwohl ich ein Keller Schlafzimmer habe, ist dieses hier im ersten Obergeschoss meines Whitegreyhome Mini, meinem Puppenhaus.

Aber so wie ich euch kenne, gefällt es euch trotzdem sehr gut.


Das ist auch der Grund, warum es schwer wird in dieses Bettchen nach einem anstrengendem Tag zu fallen.
 
Leider kann ich mich überhaupt nicht entscheiden, welche Variante mir besser gefällt.
Da gäbe es viele Möglichkeiten.
 
 
Die Blog Candy Gewinner/in steht auch fest.
Es gab ein paar Follower, die sich die 4 Regeln durchgelesen und umgesetzt haben.
 
1. Mir auf Instagram oder Facebook folgen
2. Unter dem Bild posten, warum du das Set haben möchtest.
3. Das Bild teilen
4. mit @whitegreyhome makieren
 
Und aus genau diesen Ladies habe ich eine ausgesucht:
Angi_im_glueck aus meinem Instagram Account
 
Ich schreibe dir dort eine Nachricht wegen deiner Adresse!
Ich gratuliere dir von ganzem Herzen und freue mich mit dir.
 
 
Ich genieße gerade wieder 2 Wochen Sommerurlaub und verabschiede mich mal wieder von euch. Bis bald.
Schaut auf Instagram vorbei. Dort lasse ich euch fast täglich einen Gruß da.