Dienstag, 23. Mai 2017

Auszeit

Vor uns liegen aufregende Wochen, die ich gerne weitestgehend offline nutzen möchte. Unsere drei Kinder verlassen die Schule. Unsere zwei Großen ziehen aus und verlassen das Haus.


Eine unserer Töchter zieht ans andere Ende der Erde. Daher werde ich hier eine kleine Blogpause einlegen und mir eine Auszeit gönnen. Ich muss die vor mir liegende Zeit noch voll ausnutzen. Ich will sie aufsaugen, ausgiebig knuddeln und genießen.


Aber ihr dürft gespannt sein. Ein aufregender Sommer liegt vor uns, den wir als Familie ganz besonders intensiv nutzen möchten. Die letzten Ferien, die wir alle zusammen als komplette Familie haben werden, liegen vor uns. Schulzeit Adeeee für zwei von Ihnen.

Die Kamera wird die schönsten Momente festhalten, wenn wir uns einen langgehegten Wunsch erfüllen.


Mein Mann und ich sind uns beide noch am Finden, in der vor uns liegenden Rolle. Wir sammeln schon Ideen für die Zeit danach. Und eins hab ich schon gemerkt, dieser Weg ist sehr schwer.

Dieser Sommer wird eine Art Abschied sein und ein Anfang in einen neuen Lebensabschnitt.

Bevor meine Kinder in die Schule kamen, habe ich sie ein paar Monate aus dem Kindergarten rausgenommen, um nochmal intensiv die Zeit mit ihnen verbringen zu können. Auch wenn andere Mütter und die Kindergärtnerinnen sowas unverantwortlich fanden, fand ich es eine der schönsten Zeiten meines Lebens..... die Kids und ich haben mehrere Monate am Wasser und Strand verbracht, Outdoor und nah an der Natur.


An genau diesem Strand in Frankreich, das zu unserem zweiten Zuhause wurde.
Was kann es für Kinder schöneres geben? Ein Luxus, den nur wenige erkennen. Den Rest ihres Lebens mussten sie lernen oder arbeiten..... also kann ich jeder Mama nur empfehlen: gönnt euch eine Auszeit, bevor der Stress im Leben beginnt.


Diese zwei Bilder treffen meine momentanen Gefühle am Besten. Mein Mann hält die Hand unserer Töchter, um sie dann in eine ungewisse Zukunft gehen zu lassen.

Wenn meine Kinder weiterziehen, geht auch immer ein Teil meines Herzens mit. Daher widme ich mich die nächste Monate meinen Kindern.


Ich werde versuchen die nächsten Wochen so viele dieser Bilder wie möglich zu machen.

Im Juli/August werde ich wieder hier sein und euch berichten, was wir erlebt haben. Wer aktuell auf dem Laufenden sein möchte, darf mir gerne auf Instagram folgen!

Kommentare:

  1. Das finde u h sehr schön und nett geschrieben...geniesst die Zeit.LG Ann
    /Kullerbue

    AntwortenLöschen
  2. Oh du hast das so schön geschrieben..das geht mir ziemlich Nahe.
    Bei uns sind es schon einige Jahre zurück,das unser Sohn als letzter ausgezogen ist.
    Nun sind wir als Paar gefragt und es ist Anfangs schon eine Leere da,mittlerweile können wir gut damit umgehen,und freuen uns jedesmal wenn die Kinder wieder nach Hause kommen.
    Alles Liebe für dich und deinen Lieben..habt eine schöne Zeit miteinander.Edith.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Debby,
    ja gönnt euch eine Auszeit ... lasst es euch gut gehen.
    Du hast mir aus der Seele geschrieben ... über die Kindergartenzeit.
    Da stecken Möglichkeiten, die es während der Schulzeit nicht gibt drin.
    Leider erkennen das viele Eltern nicht :(

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Eine wundervolle, harmonische Zeit miteinander
    wünscht euch von Herzen

    Biene

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Debby,
    ich wünsche euch eine traumhaft schöne, unvergessliche Zeit und dass du sie von herzen genießen kannst, auch wenn ein Hauch Wehmut in der Luft liegt.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Derby,
    Das ist ja wirklich aufregend. Dann genieß den Familien Sommer in ganzen Zügen.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Debby, du machst das genau richtig und wenn man die Möglichkeit hat eine Auszeit vor der Schulzeit zu nehmen und die Zeit intensiv mit den Kids zu verbringen, vielleicht an einem besonderen Ort, sollte man das unbedingt zu, ich bin da ganz bei Dir. Ich wünsche Dir einen ganz tollen Sommer mit Deiner Familie - genießt die Zeit. LG Dani

    AntwortenLöschen
  8. Ich könnte heulen...

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe auch geweint als die Kindergartenzeit meiner Söhne zu Ende war, man weiß einfach....die Kinder werden danach nie mehr endlos Zeit zum spielen haben....die Schule fordert viel ab...kann dich gut verstehen....jetzt habe ich Teenies im Haus

    AntwortenLöschen